schamanischer "poly-atheismus"

Not your 0815 Witchery: Schamanismus, Asatru, Voodoo..

Re: schamanischer "poly-atheismus"

Beitragvon Lucia » Mi 6. Mär 2013, 08:46

Also die Praxis des Medizinbuddhas kann man zum Bleistift vor der Herstellung von Medikamenten oder Behandlungen machen.
Das ist mit eine der traditionellen Verwendungen.
Bevor Kräutermedizinen, Mantramedizinen, Behandlungen etc. gemacht wurden/werden, praktiziert/en tibetische ÄrztInnen den Medizinbuddha.
Praktizieren heißt in so einem Fall Mantrarezitation und dazugehörige Visualisation und ev. Altarverehrung.
Die Visualisation sieht so aus, dass man der Medizinbuddha "wird".
Auch bei anderen Praxen - Tara, Kurukulle, etc. - gibts zusätzlich zur Mantraübertragung immer eine Anleitung für spezielle Visualisationen, um die Wirkung zu erhalten.
Die Einwihungen sind ja auch immer eine Aufnahme in eine spezielle Linie, deren Kraft man damit auch erhält, bzw. eben in deren Kraftfeld man dadurch reinkommt.
Deswegen ist es nie unwesentlich, in welchen Linien man eingeweiht wird.

:punk:
"Versuche niemals, einem Schwein das Singen beizubringen. Du verschwendest nur deine Zeit und das Schwein ist verärgert."
Benutzeravatar
Lucia
Feuerteufel
 
Beiträge: 1052
Registriert: Do 10. Apr 2003, 16:56

Re: schamanischer "poly-atheismus"

Beitragvon Mondfeuer » Di 12. Mär 2013, 10:48

Hey Lucia,

Ok, darunter kann ich mir schon ne Menge vorstellen.

Wenn man jetzt so ne Übertragung für sich haben möchte, gibt es da konkrete Wege die gegangen werden müßen oder "kann man sich die so abholen"?

Also, ist es notwendig Zuflucht zu nehmen, in eine Sangha aufgenommen zu werden?
Mondfeuer
zirpende Zikade
 
Beiträge: 152
Registriert: Di 29. Nov 2005, 11:45
Wohnort: Zu Hause

Re: schamanischer "poly-atheismus"

Beitragvon Lucia » Di 12. Mär 2013, 20:33

ja, da wirst automatisch buddhist *ggggg*
das bedeutet aber nicht, dass du dich dann regelmäßig im buddhistischen zentrum zu melden hast und antreten mußt für sonst was :D

also in dem buch vom rätsch über nepal, da hat der unter anderem einen schamanen dabei, der ist auch buddhistischer lama.


:punk:
"Versuche niemals, einem Schwein das Singen beizubringen. Du verschwendest nur deine Zeit und das Schwein ist verärgert."
Benutzeravatar
Lucia
Feuerteufel
 
Beiträge: 1052
Registriert: Do 10. Apr 2003, 16:56

Re: schamanischer "poly-atheismus"

Beitragvon Mondfeuer » Mi 13. Mär 2013, 10:19

Hey,

Danke für die Antwort.

Also:

1: Mal gucken ob ich das Nepal Buch vom Rätsch aufgetrieben bekomme

2: Mal nach buddhistischen Einrichtungen gucken die erreichbar sind und innerhalb einer erreichbaren Zukunft auch bezahlbar...
Mondfeuer
zirpende Zikade
 
Beiträge: 152
Registriert: Di 29. Nov 2005, 11:45
Wohnort: Zu Hause

Re: schamanischer "poly-atheismus"

Beitragvon myria » Di 23. Feb 2016, 11:00

Von einem schamanischen Polyatheismus habe ich noch nie was gehört ...
Wo kann man sich denn genauer dazu belesen? Wäre neugierig.
myria
stiller Stein
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 16:46

Vorherige

Zurück zu Ginnungagap



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron